Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM)

 

Das FDM ist eine Therapiemethode um effektiv Schmerzen am Bewegungsapparat zu behandeln. Der amerikanische Notfallmediziner Stephen Typaldos (D.O.) entdeckte und entwickelte diese neue Methode. Er setzte die Patienten (Körpersprache und Gesten), welche immer wiederkehrende Muster hatten, in die uns heute bekannten 6 Fasziendistorsionen um. Vielen Patienten, die Jahrelang mit Ihrem Schmerz unverstanden blieben, wurde durch diese Methode endlich Adäquat geholfen.

Durch das FDM wurde der Heilungsverlauf erheblich beschleunigt. Mittlerweile hat dieses Model auch im Spitzensport Einzug gehalten. Es ist ein zusätzliches Tool in der täglichen Arbeit in der Praxis und im Krankenhaus.

 

Die Kurse setzen sich in aus 3 Modulen zusammen, die aufeinander aufbauend sind:

 

FDM-Teil I Obere Extremität

In diesem Kurs wird den Teilnehmern/innen die Methode des FDM nahe gebracht.

Welches sind die 6 Distorsionen nach Typaldos?

Wie sieht die Körpersprache der Patienten aus und wie

übersetze ich diese in das FDM Distorsionsmuster!

Theorie und Praxis der Behandlung am Körper ( OEX )!

Kontraindikationen!

Patientenaufklärung!

 

FDM-Teil II Untere Extremität

Kurze Wiederholung der Distorsionen.

Eventuelle bisherige Schwierigkeiten der Übersetzung

der Körpersprache des Patienten in das FDM Muster,

weswegen die Behandlung nicht Erfolgreich war.

Theorie und Praxis der Behandlung am Körper (UEX)!

 

FDM-Teil III

In diesem Teil geht es um die Vertiefung der Behandlungsmethode.

Fallbesprechungen, eventuelle falsche Kommunikation mit dem Patienten, nochmals Patientenaufklärung!

Theorie und Praxis der Behandlung an der Wirbelsäule, Kopf, Kiefergelenk und Narben!

 

Unterrichtseinheiten: 20 UE pro Kursteil

 

Kursleitung: Klaus Herrmann (Physiotherapeut, Osteopath, Heilpraktiker)

 

Kursgebühr: 335€ pro Kursteil inkl. praktisches Lehrbuch

Termine:

FDM 1: 23.-24. Feb. 2019 frei

FDM 2: 11.-12. Mai 2019 frei

FDM 3: 31. Aug. - 1. Sept. 2019 frei

 

 

Anmeldung hier