Handtherapie

Handtherapie wird im Zuge neuer chirurgischer Fortschritte immer wichtiger für die tägliche Praxis. Sowohl Physiotherapeuten als auch Ergotherapeuten können intensiv am sehr guten Heilungsverlauf einer operativ oder konservativ versorgten Erkrankung im Bereich der Hand und des Unterarms teilhaben. Dabei ist es nicht nur wichtig enge Zusammenarbeit mit Chirurgen, Orthopäden sowie

Internisten vor Ort aufzubauen, vor allem braucht ein guter Handtherapeut fundiertes Wissen über die Anatomie, Biomechanik und Pathologien der Hand sowie deren Therapieansätze.

 

Hauptaugenmerk in diesem 4 Tages Kurs sind die praktische
Arbeit, neben manualtherapeutischer Befundung und Behandlung werden weitere Therapieansätze wie die der manuellen Lymphdrainage, des PST – Tapings
(propriozeptives sensomotorisches Taping), das funktionelle Training von Rumpf bis zur Hand, der Reflexzonentherapie sowie spezieller thermischer Anwendungen gezeigt und vor allem praktisch umgesetzt um das Repertoire im täglichen Ablauf zu erweitern.
Viele Kleingeräte werden in ihrer Funktion und Ausführung gezeigt, die als Hilfsmittel in der Therapie neuwertig und vor allem dienlich sind.

 

Zusammengefasst ein kompakter Kurs zur Wertsteigerung der eigenen Fähigkeiten. Es ist dringend notwendig vorher selbstständig die Anatomie der Hand zu wiederholen, da sonst der Rahmen des Kurses gesprengt wird.

 

Inhalte:

  • −  Anatomie, Bio- und Pathomechanik der Hand

  • −  manualtherapeutische Befunderhebung und Behandlung

  • −  manuelle Lymphdrainage am Arm

        (ersetzt nicht das Zertifikat Lymphdrainage)

  • −  Propriozeptives Sensomotorisches Taping

  • −  funktionelles Training

  • −  Reflexzonentherapie an Ohr, Fuß und Hand

  • −  spezielle Thermotherapie zur Anwendung im Segment

        und an der Hand

  • −  Zusammenhänge mit funktionellen aufsteigenden bzw.
        absteigenden Ketten 

Preis:          395,- € inkl. Kursskript

 

Kursleiter:  Arno Tillack (PT, Manualtherapeut, Lehrteam der FAMP)

 

Unterrichtseinheiten: 40 UE

 

Fortbildungspunkte:  40*

(*Fortbildungspunkte grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde)

 

 

 

Termine:

 

2018

22. - 25. Nov. (Do. - So) frei

Zur Kursanmeldung HIER

Wie alle unsere Fortbildungen können Sie auch diese als Inhouseschulung in Ihrer Praxis oder Einrichtung buchen. Anfragen bitte per Mail an

annika.heil@fobi-lieser.de