Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie

Die Erlaubnis als „Heilpraktiker für Physiotherapie (HP Physio)“ tätig zu werden bringt Ihnen schon heute die Möglichkeit Ihre Physiotherapie im Direktzugang anzubieten. Das eröffnet Ihnen ganz neue Möglichkeiten, sich therapeutisch und betriebswirtschaftlich frei zu entfalten.

 

Das bedeutet:
- der Patient kann bei akuten oder chronischen Beschwerden direkt zu Ihnen

  kommen es ist keine Verordnung vom Arzt mehr notwendig.

 

- Sie dürfen eigenständig Diagnosen stellen und gemeinsam mit dem Patienten

  die optimale Therapie planen auf Ihre heilkundlichen Maßnahmen fällt, auch ohne  
  Verordnung vom Arzt, keine Umsatzsteuer an

 

- Sie können z.B. die Gebührenordnung für Heilpraktiker zur Abrechnung nutzen

  und viele Versicherungen oder Beihilfen erstatten die entsprechenden Kosten.

 

- Sie können viel klarer und direkter werben, da der Umweg über den Arzt ent-

  fallen kann.

 

 

Mit uns haben Sie den richtigen Partner für die ersten Schritte in die neue Freiheit gefunden: 

 

- top Dozenten für alle Themenbereiche
- optimierte Lernmaterialien (inklusive umfassendem Skript und ergänzendem  
  eLearning, bereits 4 Wochen vor Kursbeginn möglich)

- kompakte und umfassende Information zu allen entscheidenden Themen für den  
  Start: rechtliche Fragen, Diagnostik, Entscheidungsfindung, Abrechnung und  
  viele Tipps für die Praxis

- integrierte schrifliche Prüfung am Ende der Fortbildung, keine weitere Prüfung  
  beim Gesundheitsamt notwendig

- als Anbieter sind wir überprüft und anerkannt durch zuständige Institutionen in
  NRW und Niedersachsen und unsere Fortbildung entspricht den Vorgaben des  
  Mustercurriculums des bayerischen Ministeriums für Gesundheit und Pflege

 

Vorraussetzung:

- Berufserlaubnis Physiotherapeut/-in
- Mindestalter von 25 Jahren polizeiliches Führungszeugnis

- ärztliches Attest

 

Mit uns haben Sie den richtigen Partner für die ersten Schritte in die neue Freiheit gefunden:

Somit ermöglicht unsere Fortbildung die Anerkennung nach Aktenlage in Bayern, Brandenburg, NRW, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen, Berlin und weiteren Bundesländern. Der Kurs erfüllt die Voraussetzungen für die Beantragung nach Aktenlage. Grundsätzlich wird dananch die Anerkennung nach Aktenlage erteilt. 

Unterrichtseinheiten:

60 UE

 

Kosten:

795,- € incl. Skript (komplett Teil 1 & Teil 2)

 

Fortbildungspunkte:

50*

(* Fortbildungspunkte grundsätzlich unter Vorbehalt, 

da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde)

 

Kurszeiten:

Freitag: 13:00 - 20:00 Uhr

Samstag und Sonntag: 09:00 - 18:00 Uhr

 

Kursleitung:

D. Benjamin Alt (Rechtsanwalt)

Dr. med. Konstantin Hauß

Dr. med. Jörn Berker

Arne Brödel (Physiotherapeut und Heilpraktiker)

Termin:

2018

 

Teil 1 --> 26. - 28. Oktober (Fr. - So.) frei

Teil 2 --> 23. - 25. November (Fr. - So.) frei

 

Anmeldung hier

 

AGB´s hier